Hallo zusammen,

 

es gibt gute Nachrichten von der Blauen Stunde !

 

Vom 24.06. bis 26.06. wird auf Burg Sternberg das Burgbeben stattfinden. Ein Zusammenschluß verschiedener

Träger und Veranstalter mit Unterstützung von Kreis und Bund ermöglicht ein großes Festival auf Burg Sternberg,

wobei sich das Programm am Freitag und Samstag mit verschiedenen Konzerten und DJ Sets sowie zahlreichen

Workshops von Instrumenten- und Bühnenbau bis zum Singer/Songwriter Workshop an ein jugendliches Publikum richtet.

 

Der Sonntag wird von der Blauen Stunde gestaltet- im Hof der Unterburg zeigen wir 4-5 Stunden lang Best-of-Blaue Stunde...

mit Gambe, Theorbe, Harfen und Smallpipes, Musik vom Mittelalter bis zur Neuzeit, Literatur, Rezitation und Tanz.

 

Beginn 11:00 Uhr mit AlbaCanta

 

Dolci canti – Schlager des Mittelalters und der Renaissance

 


Das Ensemble AlbaCanta singt und spielt Lieder des 15. und 16.Jahrhunderts

Die Musiker entführen ihre Zuhörer mit melancholischen Canzonen in mondbeschienene Gärten toskanischer Palazzi oder mit temperamentvoll-ausgelassenen Ballaten und Tarantellen

auf Volksfesten unter der glühenden Sonne Neapels und lässt so mit historischen Instrumenten wie Viola da Gamba, Theorbe, Citola und Gesang die längst verklungenen Melodien jener

Zeit in hinreißenden, fast modern anmutenden Arrangements lebendig aufleben.

 

 

AlbaCanta

 

Anette Gebauer – Gesang

www.anettegebauer.de

 

Aleksandra Maglevanaia – Viola da Gamba

https://www.instagram.com/thedivisionviol/

 

Walter Waidosch – Gesang, Citola, Vihuela

www.walterwaidosch.de

 

Klaus Martius - Theorbe

 

 

Keine Blaue Stunde Reihe ohne Tom Daun....

 

14:00 Uhr DaunDuett

 

 

 

Tom Daun-Keltische und Böhmische Harfe

 

 

 

Rafael Daun- Northumbrian Smallpipes, Dudelsack und Mandoline

 

 

 

www.tomdaun.de

 

 

 

 

 

Das DaunDuett bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Alter Musik, Folk und Improvisation: traditionelle Melodien in zeitgenössischem Arrangement,

 

neue Kompositionen für „alte“ Instrumente, verspielt und augenzwinkernd, magisch und mehrdeutig. Das Repertoire der Brüder umfasst italienische Walzer,

 

Tanzmelodien diesseits und jenseits der Pyrenäen, irische Jigs und Reels. Besonderes Augenmerk liegt auf Tanzmusik der Barockzeit: ob im Schloss oder in

 

der Scheune, bei Adligen, Bürgern oder Bauern  – damals grassierte ein regelrechtes Tanzfieber. Viele kleinere Werke bekannter Meister verarbeiten Rhythmen

 

der Volksmusik. Umgekehrt finden sich in anonymen Tanzbüchern der Zeit unzählige Varianten von beliebten Stücken großer Komponisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17:00 Uhr Unter den Linden

 

 

 

Ulrike von der Linden mit Shawn and the Wolf

 

Ulrike von der Linden- Lesung, Rezitation, Tanz

 

www.ulrikevonderlinden.de

 

 

 

Shawn Grocott- Posaue

 

Wolfgang Meyer- Gitarre

 

www.shawnandthewolf.com

 

 

 

DIE LINDE – BAUM DER LIEBE, GERECHTIGKEIT UND DES LEBENS

 

 

 

...ein Stück mit Tanz, Musik, Text

 


Die Inspiration zu dem Projekt entwickelte sich unter anderem durch den Nachnamen der Tänzerin
„von der Linden“ und einem Besuch an der Deutschen Tanzlindenstraße in Oberfranken, wo Linden
zum Teil bis heute noch bei Kirchweihfesten betanzt werden. Tanzlinden sind in ihrem Wuchs
geleitet und in ihren Kronen sind Tanzböden eingebaut, um durch sie einen Ort für Feste und
Begegnungen zu schaffen. Die Linde auf Burg Sternberg zählt zu den Burglinden und wird mit
literarischen Texten aus unterschiedlichen Epochen geehrt , die sich an den Themen Liebe
(herzförmige Blätter der Linde), Gerechtigkeit (Gerichtslinde, „judicum sub tilia“) und Leben (in
verschiedenen Mythologien Sitz von Göttinnen) orientieren. Tanz und Musik ergänzen und
interpretieren sie weiter. Ulrike von der Linden gestaltet Tanz und Textlesung, Shawn and the Wolf
(Shawn Grocott- Posaune und Michael Meyer- Gitarre) die Musik.
Die Gegenwärtigkeit der Kraft dieses wunderbaren alten Baumes wird für alle Sinne erlebbar
gemacht und die Verbindung von Kultur und Natur hergestellt. In Zeiten des immer drängender
werdenden Klimawandels ist es auch ein Beitrag zur Verdeutlichung dieses Themas.

 

 

Parallel dazu präsentieren sich örtliche Vereine und Initiativen in der Oberburg/ dem oberen Burghof.

 

Die gute Nachricht: der Eintritt ist frei !

 

Über Spenden zur Unterstützung der weiteren Arbeit freut sich die Blaue Stunde....im Hut oder der Box vor Ort....

 

Und wir freuen uns auf Euch !

 

Anja und Mario

 

Blaue Stunde Konzerte und Kultur

UG gemeinnützig und haftungsbesachränkt

 

 

gefördert durch den Landesverband Lippe
gefördert durch den Landesverband Lippe